In eigener Sache: Hallo-Chemnitz prellt versehentlich Katzenopa

Am Montag hatte Hallo-Chemnitz in einer Internetkommentarspalte (gesehen von 21, gemocht von 5) gemeldet, der Chemnitzer Basketballklub „ChemCats“ habe seinen Trainer mit sofortiger Wirkung vom Anmaunzen und Prellen-Beaufsichtigen suspendiert. Als Grund wurde dereinst genannt, der Vereinsvorstand habe geahndet, dass der 34 Jahre alte Katzenopa im Rahmen der „Biernominierung“ einem „deutschen arschlosen Freund“ gedankt hat.

Ein Screening des lokalen Blätterwaldes brachte uns drauf: Wir haben einen Fehler gemacht.
Zur eigentlichen Ursache des Rauswurfs erklären wir daher im Rekurs auf unsere Onlineausgabe (sachsenfernsehen.de) heute: „ChemCats-Trainer holte Freundin in die Mannschaft – Rauswurf!

Hallo-Chemnitz stellt richtig, dass es tatsächlich (und ausgerechnet) das Baggern war, das dem Trainer den Job kostete.


4 Antworten auf „In eigener Sache: Hallo-Chemnitz prellt versehentlich Katzenopa“


  1. 1 Dj Preller 19. Februar 2014 um 23:35 Uhr

    Endlich mal nen relevanzgag mit mir

  2. 2 opamann 20. Februar 2014 um 15:29 Uhr

    verstehe nix, lache aber köstlich. zufall?

  3. 3 Administrator 20. Februar 2014 um 17:44 Uhr

    lieber oppermann,

    oft werden wir gefragt, was hier eigentlich witzig sein soll. ein blick in ins dtv woerterbuch der psychologie offenbart antwort.
    was den hc-leser zum lachen bringt, wird dort als halo(chemnitz)-effekt beschrieben. der halo-effekt ist ein beurteilungs- bzw. wahrnehmungsfehler. so erzeugen einzelne eigenschaften einer sache einen „lustigen“ gesamteindruck (stichwort: kopfnote), der die wahrnehmung weiterer eigenschaften der beurteilten sache„überstrahlt“(stichwort waldpilzernte 83). kurzum lachst du also, weil hier vor 2 jahren das bild des kinderschokoladenjungen mit dem wolfgang lipperts ausgetauscht und gepostet wurde.

    liebe grüße,

    halo chemnitz

  4. 4 sch 21. Februar 2014 um 17:49 Uhr

    dito

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− eins = null