Archiv für Januar 2013

Rach ist Blutwurst: Bürgermeister hetzt Fernsehgastronom auf festkochende Schuldnerin

„Rosins Restaurant“: Gastronomin aus Oederan macht nur widerwillig mit
In der TV-Kochshow fließen heute Abend Tränen

Oederan. Wenn sie an heute Abend denkt, dann wird es N., der Chefin des Restaurants „Hirsch“ im mittelsächsischen Oederan, bange. Denn dann strahlt der Fernsehsender Kabel 1 eine neue Folge der TV-Kochshow „Rosins Restaurant“ aus – und Millionen von Fernsehzuschauern erfahren, dass es mit der Gaststätte nicht zum Besten steht, dass die junge Frau tausende Euro Schulden hat. „Ich wollte gar nicht ins Fernsehen. Der Bürgermeister hat den TV-Koch bestellt“, klagt die 31-Jährige.
(mehr…)

Überraschendes Comeback auf grünem Rasen

jens_weissflog_chemnitz_comeback_kappel_kassberg_heckertgebiet
Ostiges Ding: Weil die Transferliste Null Uhr schließt, setzt der Weltstar die Unterschrift unter seinen Sensationsvertrag beim CFC kurzerhand auf die Speisekarte des Sportlerheims „Zum Fußball“.

Hallo-Chemnitz meint: Willkommen zurück, Jens Weißflog!

(via chemnitz.de)

Enkeltrick inkorrekt: „Hallo Oma, hier spricht ihr Sohn“

Chemnitz-Gablenz/OT Hilbersdorf: Wieder „Enkeltricks“

Bereits am 10. Januar 2013 hat eine 56-Jährige aus Hilbersdorf einen Anruf von ihrem „Sohn“ erhalten. Dieser hätte einen Unfall gehabt und bräuchte dringend Hilfe. Um das glaubhafter zu machen, weinte man sogar am Telefon. Die Frau ließ sich auf nichts ein. Sie hat nämlich nur eine Tochter und keinen Sohn.
[…]

„Mysteriöser Knall in Chemnitz“

Mit dem Balken am rechten Rand des Symbolfotos ist Sachsen-Fernsehen versucht, sich interessant zu machen und verschleiert das Urhebertrio des „lauten Knall(s)“ wissentlich.
Weil das antiaufklärerisch ist und Hallo-Chemnitz außerdem Spaß an der Denunziation hat, stellen wir die dahinterstehenden Knallchargen nachfolgend bloß:
(mehr…)