Rubrik: Der kleinste Mann der Stadt #1

Festhalten am Althergebrachten, Autoritätshörigkeit, die Tendenz, Verstöße gegen tradierte Werte ahnden zu wollen und zudem die Ablehnung des Subjektiven und alles Schöngeistigen, Aberglauben, Klischees. Ein überbordendes Streiten für das Ich, die Herabsetzung anderer Menschen und letztlich die irrationale Veranlagung, an die Existenz eines „Bösen“ in der Welt zu glauben. Eigenschaften mit denen es der gemeine Ostler nicht nur zum gewaltbereiten Eckkneipen-Nazi, sondern auch zum konservativen U- bzw. F- Musikus bringt. Darüber hinaus avanciert man so ausgestattet zur Zielgruppe der Angst- und Scharfmacher von Sachsen-Fernsehen. Diese gemeingefährlich disponierten Deppen, die dort zum „User“ geadelt werden, dürfen unter einem Allerlei aus prä-rassistischen Meldungen über delinquente „polnische Landsmänner“, Jammer-Arien über Diskotheken-Schließungen und von Polizeiern abgeschriebenem Vekehrsgossip, vom Anbrechen einer „nationaler Ähra(!)“ schreiben, den „allesbestimmenden Wessis“ verbal Luft ans Rad machen oder sich in kleinbürgerlicher Hatz über Straßenschäden mokieren.
Hallo-Chemnitz´ Mann vor Ort (gemeint sind die Kommentarspalten von Sachsen-Fernsehen) ist der „Kappler“. Ein Spießgeselle, wie Du und Ich. Dreckige Hände, schnelle Zunge, verwaschene Aussprache. Seit 2002 Bürosoftware installiert. Immer als Dampframme unterwegs. Stets etwas in der Pipeline, den kleinen Mann rauszuboxen. Stadtgespräch zwischen Kappelkaufhalle und Sachsen-Allee, Conti-Loch und Arbeitsamt. Ab heute wird hier regelmäßig von diesem postmodernen Franz Biberkopf zu lesen sein.
Der Anfang der Reihe soll mit dem Trend zur mutmaßenden Meldung (hier: „Steigende Mieten in Sachsen?“) gemacht werden. Irgendein „Interessenvertreter der Mieter in Sachsen“ rechnet für „das laufende Jahr mit steigenden Wohnkosten im Freistaat.“ So gefressen, bringt es den „Kappler“ tierisch auf die Palme:

Versöhnlichere Töne löst dagegen die Meldung aus, dass die Chemnitzer Band Kraftschlag mit ihrem erfrischenden Fachiabi-Rock (HC berichtete), „die Charts stürmen


5 Antworten auf „Rubrik: Der kleinste Mann der Stadt #1“


  1. 1 dietc 02. Februar 2012 um 1:19 Uhr

    jawohl, und dennechst liveberichte mit sarhosOP herbei (tasten eins bis vier defekto daher kein ausrufezeichen hier)

  2. 2 fauchi 02. Februar 2012 um 11:19 Uhr

    unter anderem. namen.

    Verkehrsunfall in Mittweida

    MITTWEIDA: Am Mittwoch gegen 16 Uhr ereignete sich auf der Chemnitzer Straße…

    in Höhe des Friedhofs ein Verkehrsunfall, wobei es ein Zusammenstoß zwischen einen Renault und einen Mitsubishi gab.

    Aus bisher ungeklärter Ursache erlitten beide Fahrzeuge einen Frontschaden.

    Diese Zuschauernachricht wurde uns von Steven aus Mittweida zugesandt.

  3. 3 troll 04. Februar 2012 um 18:06 Uhr

    lol. den kommentar bei kraftklub von ihm habt ihr nich verstanden oder?
    tipp: auch mal das video anschauen.

  4. 4 Administrator 04. Februar 2012 um 20:43 Uhr

    wie?

  5. 5 eingeschissi 12. Februar 2012 um 16:58 Uhr

    solidarität///

    Mußt noch bissel warten, kappler. Sie werden gleich weiter auf dich einschlagen. Also Geduld. Das Spiel geht gleich weiter

    und hass///

    Kappler wollte damit lediglich darauf aufmerksam machen, das er zur rechten Szene gehört

    An Kappler merkt man, dass viele Chemnitzer einfach mit der modernen Zeit nicht mehr mithalten können.

    Sorry Kappler, du bist einfach nur unglaublich bescheuert …

    Wahrscheinlich suchste Verbündete auf deinen Niveau. Da unten wirste wohl nicht fündig werden. Selbst der Kappler stehz da weit über dir

    http://www.sachsen-fernsehen.de/default.aspx?ID=1095&showNews=1113602

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − zwei =