Servicezeit: So Ho, Ho, Hohl!

Haben Sie schon alle Geschenke für Weihnachten zusammen?

Oder gehören Sie eher zu der Sorte (!), die am 24.12. noch (!) alles (!) schnell (!) einkauft (!)?

Falls Sie also noch Geschenke brauchen, aber ihnen Ideen fehlen, dann hören Sie jetzt genau hin, denn wir (!) haben ein paar Tipps für Sie…

Wo Sachsen-Fernsehen dreist lügt und behauptet, dem verkümmerten Volksgeist die Kaufentscheidung abzunehmen, geht Hallo-Chemnitz einen Schritt weiter und bewertet die von den Eingeborenen vorgebrachten Geschenkideen.

- kleine Bieramiede („bitte helfen sie mir über die Straße“)
- Nussknacker („´ne Nuss geht immer nei“)
- Gutscheine für die Gesundheit (denn: mit Gesundheit kann man nichts verkehrt machen)
- erotischen Kalender, selbstgebastelt (für Freund, ohne übertretenden Leim )
- Karte (zum Beispiel „König“)
- einfach was zusammen erleben (einfach was zusammen erleben)
- muss mer sehen (Kaufentescheidung erst beim Böllerkauf in der CSSR, gemeinhin jedoch nicht akzeptiert)
- DVD (DAS Retrogeschenk. Am besten: Rohling, zum aufnehmen von „Ice Age“ am zweiten Weihnachtsfeiertag)
- erzgebirgische Kunst (Loch im Haus, Kopf im Dönerteller)
- mir gucken (Nachteil: geht schnell nach hinten los)
- Was Schönes für´n Mann (am Besten: andere Frau)
- weihnachtliche Figuren (aha?)
- Schwibbogen („mit Kindermotiven“, wenn Kind, erwachsenes Motiv, wenn Erwachsene)
- Filme (siehe DVD)
- Taschengeld (erhöhen, streichen, welches Geld?),
- Fußball (Sicherstellen, dass der Junge auch Junge bleibt)
- Anziehsachen (ideal fürs Büro)
- Schmuck für die Damen (falls hässlich oder auch der Neuaufordnung von Trennschärfe Frau/Weihnachtsbaum/Weihnachtsmann dienlich)

(via sachsen-fernsehen.de)


11 Antworten auf „Servicezeit: So Ho, Ho, Hohl!“


  1. 1 jahann 08. Dezember 2011 um 6:24 Uhr

    das ist einfach zu lustig/traurig. und ich klickte nichmal das video.

  2. 2 wir ostler wurden agil 08. Dezember 2011 um 10:11 Uhr

    mmh saulustig. kommt wie immer gut an

  3. 3 Sam 08. Dezember 2011 um 20:55 Uhr

    Herrn Ihbuck Rieder wünsche ich alles Gute und eine besinnliche Weihnacht!!!

  4. 4 franzose 14. Dezember 2011 um 14:04 Uhr

    < 3

  5. 5 O.K. 14. Dezember 2011 um 18:35 Uhr

    hör ich ein scheiss ossis? ruf gleich beim haller an, dann gibts paar auf die backen ihr juden!

  6. 6 Chemnitzer Suffkopp 15. Dezember 2011 um 0:05 Uhr

    Nichts! Wir wollen keine Geschenke und wir bekommen eh keine! XD
    Aber wir wollen den Weihnachtsmann aus Plauen auf den Chemnitzer Weihnachtsmarkt!!! Warum??? Wieso??? Weshalb???
    Lest und Lachet selbst! ;p

    http://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTLAND/PLAUEN/Betrunkener-Weihnachtsmann-irritiert-Kinder-artikel7848805.php
    Betrunkener Weihnachtsmann irritiert Kinder
    Im Rathaus hagelt es Beschwerden: Eltern verärgert, Ordnungsamtschef sauer

    Plauen . Darf ein Weihnachtsmann blau sein? „Ich lehne Alkohol strikt ab, wenn ich im Dienst bin“, sagt der Plauener Chef-Weihnachtsmann Gerd Köhler. Ausgerechnet sein Vertreter, den er kurzfristig für einen Routine-Auftritt engagiert hatte, soll jetzt über die Stränge geschlagen haben.

    Am Montagabend stand die Vorschulgruppe des Kinderhauses Westend auf der Weihnachtsmarkt-Bühne. Die kleinen Kinder mussten sich bei ihrem großen Auftritt mit anschauen, wie Erwachsene den Weihnachtsmann auslachten. „Er hatte Mühe, die drei Stufen zur Bühne zu nehmen. Ohne Geländer wäre er abgestürzt“, erzählt ein verärgerter Vater. Auch das Sprechen sei dem Nachwuchs-Weihnachtsmann schwergefallen. Die Kinder schauten irritiert, als er ihnen mit unsicherem Schritt und schwerer Zunge Schoko-Weihnachtsmänner schenkte.

    Eine Rathaus-Mitarbeiterin, die für den Weihnachtsmarkt mitverantwortlich ist, sah den Auftritt und zog Knecht Ruprecht kurzerhand aus dem Verkehr. Weil der Mann nach Alkohol roch, sah sie rot. Im Plauener Ordnungsamt schlägt das Wellen, mehrere Augenzeugen beschwerten sich im Rathaus über den Fehltritt des Weihnachtsmanns. „Wir sind sauer – und wie“, sagt Ordnungsamtschef Wolfgang Helbig.

    Der Plauener Chef-Weihnachtsmann musste zur Aussprache ins Rathaus. Er ist Vertragspartner der Stadt und bekommt für seine Einsätze Geld. „Wir wussten ja nicht, dass er an dem Tag eine Vertretung schickt“, sagt Helbig, der nach madigen Lebkuchen um den Ruf des Weihnachtsmarktes fürchtet.

    Weihnachtsmann Gerd Köhler ist enttäuscht von seinem „Sub“. Er betreibt hauptberuflich ein Reisebüro mit Fahrdienst. Am Montag ließ er sich für eine Stunde vertreten, weil er eine Rentner-Gruppe zum Kaffee-Kränzchen fahren sollte. „Ich dachte, mich trifft der Schlag. In mir kocht es.“ Es war das zweite Mal dieses Jahr, dass er sich von dem Bekannten, der ebenfalls einen weißen Naturbart trägt, vertreten ließ.

    Der torkelnde Täter hält das Ganze für ein Missverständnis und hat eine Erklärung für seinen Auftritt. Er gibt an, wegen Gelenkschmerzen alkoholhaltige Tropfen geschluckt zu haben. Zum Beweis zeigt er eine kleine Flasche. Inhalt: Augentropfen, die häufig bei Bindehautentzündungen verschrieben werden. „Ich trinke nicht“, sagt er.

    Gerd Köhler weiß aus seiner Berufserfahrung, dass Weihnachtsmänner häufig zum Alkoholgenuss verführt werden. Viele laden ihn auf dem Weihnachtsmarkt zum Glühwein ein: „Ich trinke im Dienst höchstens Kinderpunsch.“ Glühwein gibt’s erst zum Feierabend. Köhler weiß: Weihnachtsmänner müssen standfest sein.

  7. 7 Hanna 20. Dezember 2011 um 19:54 Uhr

    @Suffkopp:
    :D so schon herrlich – und dann noch dieses Wortspiel, zu gut!
    Aber man muss schon auch echt gut blöd sein, um sich als Weihnachtsmann vollaufen zu lassen. Kann man sich doch denken, dass das Ärger gibt.

  8. 8 schütten 22. Dezember 2011 um 14:14 Uhr

    Nur auf den ersten Blick peinlich bzw. „Was machen denn andere Rassen zu Weihnachten?“
    White Christmas Euch in den Reaktionsstuben!

  9. 9 HZ! 06. Januar 2012 um 20:04 Uhr

    @schütten: good night white christmas!

  10. 10 schütten 12. Januar 2012 um 12:26 Uhr

    schon klar: ihr habts sein gelassen. in zeiten von balu vs. taz ist es zwar schwerer, aber nicht unmöglich!

  11. 11 Administrator 20. Januar 2012 um 17:51 Uhr

    hihi ja :(

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ sieben = dreizehn