Börnichen: Schlamm im Hirn ist Pflicht

Tausende Fans verfolgen Endurolauf „Rund um Zschopau“
Der Klassiker hat auch nach Jahren nichts von seinem Ruf eingebüßt
[…]
Tino Steger war an vielen Punkten des 85 Kilometer langen Kurses: „Am besten gefällt mir das Schlammloch in Börnichen. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr, wenn die internationale Spitze hier ist“sagte der Chemnitzer. An jenem Schlammloch, das seit Jahren zu den Publikumsmagneten zählt, drängten sich auch Eltern mit ihren Sprösslingen durch die Menge. Wie etwa Jens Gerstenberger mit seiner zweijährigen Charlotte. „Die Strecke führt bei mir in Unterwaldkirchen direkt am Haus vorbei. Ich bin mit der Veranstaltung groß geworden. Und jetzt nehme ich meine Tochter mit“, sagte der 43-Jährige, der Charlotte auf dem Arm vor umherfliegenden Schlammbatzen behütete.
[…]
Schon am Freitagabend war Jana Schmiedel aus dem westsächsischen Werdau mit roter Nasenspitze im Altwerk von MZ beim Prolog. „Was sollte ich machen. Meine Männer, also Mann und Sohn, haben entschieden, dass wir nach Zschopau fahren. Das ist schon mal was anderes. Wenn es nur nicht so kalt wäre“, sagte die 42-Jährige, die sich nicht unbedingt als Motorsport-Fan bezeichnet.

Schon zeitig waren die Geschwister Claudia (27) und André Heinze (23) aus Zeulenroda (Thüringen) angereist. „Ein Bekannter von uns ist hier früher mitgefahren. Diesmal drücken wir Dennis Schröter ganz fest die Daumen. Wir kommen seit der Weltmeisterschaft 2004 jedes Jahr nach Zschopau. Das ist einfach Pflicht“, so der Fahrzeugbaustudent. Im wahrsten Sinne des Wortes Pflicht ist der Wettkampf für Hans-Werner Müller. Mit seinem Team sorgt der Wolfenbütteler für die Zeitnahme und dafür, dass die Entscheidung live im Internet verfolgt werden kann. Ein Wermutstropfen für den 50-Jährigen und seine Mitstreiter: Am Freitag ist aus einem ihrer Autos, das auf dem MZ-Gelände abgestellt war, unter anderem ein Notebook gestohlen worden.

barbaraludwignackt
Braun Girl in The Ring Schalalala: Jens Gerstenberger aus Waldkirchen und sein zweijähriges Töchterchen Charlotte am Schlammloch in Börnichen.


12 Antworten auf „Börnichen: Schlamm im Hirn ist Pflicht“


  1. 1 howl 17. Oktober 2011 um 0:15 Uhr

    Bei vielen Dingen, die du hier aufgreifst, versteh ich, warum du das tust. Bei dem Artikel ist es mir nicht klar. Wo liegt das Problem? Sprache, Inhalt, Zitate???

  2. 2 dietc 17. Oktober 2011 um 12:30 Uhr

    seite brauchte über 1 min um dann doch noch zu erscheinen. re.

  3. 3 O.C. 18. Oktober 2011 um 15:27 Uhr

    @neuen header: ich bin übrigens der 37.v.l.^^

  4. 4 Administrator 18. Oktober 2011 um 16:27 Uhr

    durchgezählt und: stimmt nicht. (du hältst uns wohl für blöd!)

  5. 5 howl 19. Oktober 2011 um 20:46 Uhr

    Wenn du hier von Medienblog gegen die Region und Schlamm im Hirn (ganz schön fies!) schreibst, wäre es schon schön zu wissen, was du eigentlich so scheiße findest. Sonst ist das nur ein Kopieren von Texten + ’ner Beleidigung in Bild oder Überschrift. Was bringt das???

  6. 6 HZ! 20. Oktober 2011 um 10:08 Uhr

    haha@howl

  7. 7 howl 21. Oktober 2011 um 11:33 Uhr

    sorry, aber wenn das hier son ding ist, was nur ihr „hallo x-stadt“-leute versteht und sich sonst auch nicht an jemanden richtet, dann braucht ihrs auch nich im internet tun… schön, dass ihr meine kommentare so lustig findet, aber daraus werd ich auch nich schlau. also wenn mal einer der macher oder leser so nett wäre, mir zu erklären, was das hier soll, wärs nett. ansonsten les ich den blog halt nicht mehr. den aktuellen eintrag zum rektor könnte man auch als rassistisch verstehen. not funny.

  8. 8 opa justin 21. Oktober 2011 um 17:37 Uhr

    hehe, howl, beinahe hätte ichs dir abgenommen. lg.

  9. 9 howl 21. Oktober 2011 um 21:44 Uhr

    schön, dass ihr euren spaß an meinen kommentaren habt. ich meins aber ernst.

  10. 10 beschlagene fensterscheibe 08. November 2011 um 11:18 Uhr

    was soll des geheul?
    wer nix außer seinen eigenen dunst versteht, versteht verstehen ja wohl erstma jarnicht ++ surfen mit kanz klarer richtung: auf der suche nach der ((perfekten welle – weltnetzempfängerempfehlung: störtebecker netzwerk

  11. 11 howl 04. Dezember 2011 um 1:42 Uhr

    ich würde es ja gerne verstehen, aber daran besteht offensichtlich kein interesse.

  12. 12 howl 04. Dezember 2011 um 1:46 Uhr

    und was soll ich daraus schließen, dass du mir ein nazu-netzwerk empfiehlst???

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf × zwei =