Archiv für August 2011

Chemnitzer Pferd macht´s vor: stirbt in Leipziger Zoo

Chemnitzer Wildpferd stirbt im Leipziger Zoo

Im Leipziger Zoo hat sich ein Chemnitzer Wildpferd offenbar aus Heimweh den Schädel eingerannt. Der Chemnitzer Tierpark hatte den Hengst nach Leipzig ausgeborgt, weil er dort für Nachwuchs sorgen sollte. Das Pferd drehte im Stall durch und rannte gegen Wände und Gitter.

(via sachsen-fernsehen.de)

Glück im Unglück: Trabant 601 statt 61jährige Traudel gehoben

Taucher suchen nach Leiche

[…] Die bisher durchgeführten intensiven Ermittlungen und Suchmaßnahmen in ihrem Wohnumfeld im Ortsteil Gablenz (vgl. Meldung „Gute Laune in Gablenz“) und den angrenzenden Stadtteilen brachten keine Hinweise zum Aufenthalt der Vermissten. […]
Am Dienstag waren Polizeitaucher ab 9 Uhr in einem am Weißen Weg gelegenen Steinbruch im Einsatz. Nachdem ein durch Unbekannte in dem Gewässer versenkter Trabant geborgen worden war, zu dessen Herkunft noch ermittelt wird, begannen die Taucher mit der Suche nach der Vermissten.

(via sachsenfernsehen-oldtimer-magazin.de)

HC-Presseschau: Eine Woche Angst, Hass und Vorurteil

Chemnitz Schlägerei im Trinkermilleu (via radiochemnitz.de)

Der Sommer zickt weiterhin rum! (via sachsenfernsehen.de)

Wespen fallen über Kinder her (via sachsenfernsehen.de)

Chemnitzer vergiftet sich an Pantherpilz (via sachsenfernsehen.de)

Sirenen-Probe-Alarm erfolgreich verlaufen (via sachsenfernsehen.de)

Vorsicht bei Geldüberweisungen nach China (via sachsenfernsehen.de)

Mysteriöses Duo bietet Abos an (via sachsenfernsehen.de)

Happy End für halbverhungerten Hund (via sachsenfernsehen.de)

Gute Laune in Gablenz (via sachsenfernsehen.de)

Behördenirrsinn pur: In Stuttgart der Bahnhof, in Chemnitz der Glascontainer

In der Promenadenstraße können Glasflaschen künftig unterirdisch entsorgt werden.
Denn der ASR hat hier ein modernes Unterflursystem installiert. […]

(via sachsen-fernsehen.de)

Wegen der drohenden Kostenexplsion gehen nun die Chemnitzer Wutbürger in die Luft.


Michael Backhaus (1989), Abriss-Fotograf und Wutbürgerurgestein:

45, 89, 2011? Dreimal Identität. Einfach Weg! Eine echte Schweinerei!


Sören Gruner (27), Rock- und Strahlenschutzbeauftragter der Stadt Chemnitz:

Glas unterirdisch entsorgen? Ressourcenverschwendung! Mit Flaschen unterschiedlicher Größe und Umfangs lassen sich prima Retrosounds erzeugen. Kennt eigentlich noch jemand die Band „Einstürzende Neubauten“ oder den Typen der auf 31 leeren Weinbrandflaschen den Titel „Popcorn“ von Hot Butter im ZDF-Fernsehgarten performte? Das wär ne Nummer, die ich mir für unsere „junge“ und „gediegene“ Kleinkunstbühne auf dem Chemnitzer Stadtfest vorstellen könnte. Fördermittelanträge in unverhältnismäßiger Höhe sind bereits gestellt!


Ecke Bauer (Sweet Sixteen), Musiker und SPD-Stadtrat:

Schuwapbiduuuu *hicks*


Klaus Bartl (59), Mitglied des Landtages für die PDS:

Wenn ich hier auch durch den Dreck gezogen werde, kann ich euch gleich selbst abmahnen. Ich bin Rechtsanwalt.


Wolfgang Meyer (Projekt 18), Bäckermeister, Vorsitzender der FDP-Stadtratsfraktion, Chemnitzer FC- Aficionado:

Welche Unterflur-Glascontainers? Ich bin doch der eine von uns beiden!

.
.
.
Pokalfinaleeeee (wir fohren jedes Johr zum Bogalfinohle!)

Der Gentlemen: „Hoher Besuch im Asylbewerberheim“

Henry Maske (Gentlemen, Niederlage gegen Damon Hill, Mediencoaching 2008/2009) hat am Freitagnachmittag die Erstaufnahmeeinrichtung am Adalbert Stifter Weg besucht. Der sympathische Boxer und Schauspieler traf sich dabei mit Vertretern der Malteser Werke, die für die soziale Betreuung der Flüchtlinge zuständig sind.
[…]
Derzeit sind es vor allem junge Männer und Frauen aus Nordafrika, die in Chemnitz auf die Entscheidung in ihrem Asylverfahren warten. Um ihnen die Wartezeit zu vergolden bot Maske an sie vermittels „Schwinger“ von den entwürdigenden Lebensbedingungen in gekachelten Aufenthaltsräumen vorzeitig zu erlösen.

(via sachsen-fernsehen.de)


Im Sport wie im Privaten: Keine Hürde ist für Henry Maske zu hoch

Weil sich „Online u. Partyfoto-Redakteurin“ nicht durch eine Fliege repräsentiert sieht- Hallo Chemnitz sucht neuen Hoster

Aus aktuellem Anlass sucht das Hassnetzwerk („wir machen so lange, bis ihr aufhört!“) hallochemnitz.blogsport.de einen neuen Hoster. Bitte alles anbieten! Wichtig sind uns nur Wordpress als Software und eine störfeuerignorante Überseegesetzgebung.

Gar nicht: „Phantom von Bockau bleibt gesichtslos “

Presse, Polizeier und Schuppenbesitzerin rätseln: Wer ist der Irre von Bockau?

[…] Damals, Ende Mai, schlich er sich nachts auf ihr Grundstück und zündete den Geräteschuppen neben dem Wohnhaus an […] Es war nicht der erste Anschlag dieser Art. Im September 2009 hatte bereits einmal jemand versucht, ihr Haus anzuzünden. Und drei Wochen vor dem Schuppenbrand lag eine Stahlschlinge vor dem Haus ihrer Eltern. Daniela Laukner sieht darin eine Drohung. […]

(via Freie Presse)

Während die Zonis sich ihr vollbäuerliches Hirn zermartern, konnte Hallo-Chemnitz den dringend tatverdächtigen Sparwitz im nahegelegenen Albernau mit einem Schnappschuss einfangen: (mehr…)