Schülerdöner für 2€: Integration korrekt

Mini-Döner dreht sich unter Pyramidenflügeln
Weltweit einzige erzgebirgische Dönerpyramide seit einigen Tagen zu bestaunen

Niederwiesa. Der kleine Ort Niederwiesa hat seit kurzem eine besondere Sehenswürdigkeit zu bieten. Im Schaufenster des einzigen Dönerladens an der Chemnitzer Straße dreht sich die erste Döner- pyramide des Erzgebirges und vermutlich der ganzen Welt. Mitglieder der Kirch- und der Jungen Gemeinde wollten sich mit dem Unikat bei Dönerverkäufer Mahmut Kocaman für sein Engagement in den vergangenen Jahren bedanken. „Er unterstützt uns beim Kräutermarkt und beim Kirchenputz. Das besonders große Dankeschön verdient er aber, weil er jedes Jahr die rund 25 Darsteller des Krippenspiels bei der Generalprobe mit seinen leckeren Dönern versorgt“, berichtet Theres Künzel, die schon mehrmals in diesen Genuss gekommen ist.

Mahmut Kocaman, der in Niederwiesa liebevoll (!) nur(!) „Döni“(!) genannt wird, lebt und arbeitet seit 1996 in dem Ort. Zwei Jahre zuvor war der heute 40-Jährige aus der Türkei nach Chemnitz gekommen. Die Idee einer Dönerpyramide kam Pfarrer Sebastian Keller schon vor mehr als einem Jahr. „Weil sich ein Dönerspieß ja auch ständig dreht, war der Einfall, daraus ein Pyramidenmotiv zu machen, gar nicht mehr so abwegig. Außerdem wird in Niederwiesa die Tradition des Pyramidenfestes seit Jahren hoch gehalten“, erklärt der Pfarrer. Geschnitzt wurde die Pyramide vom Mittweidaer Holzbildhauer Enrico Kletke. Die „Döni-Figur“ wurde von ihm bis hin zur Farbe der Kappe und dem schwarzen Schnurrbart dem Original nachempfunden.

Eigentlich sollte die Überraschung am Heiligabend nach dem Gottesdienst in der Niederwiesaer Kirche überreicht werden. Doch damals ist der Mittweidaer Künstler Opfer des widrigen Weihnachtswetters geworden. „Beim Transportieren ist er auf Glatteis ausgerutscht und darauf gefallen. Dabei ist das Einzelstück leider kaputt gegangen“, erzählt Keller. So konnte er im Dezember nur einen Gutschein überreichen. Doch auch knapp drei Monate später ist die Freude von Mahmut „Döni“ Kocaman riesig. „Das ist mein schönstes Geschenk“, strahlt er übers ganze Gesicht.

(via freiepresse.de)


4 Antworten auf „Schülerdöner für 2€: Integration korrekt“


  1. 1 ssusi 10. Juni 2011 um 10:43 Uhr

    2 kleine italiener?

  2. 2 Administrator 10. Juni 2011 um 10:44 Uhr

    u.a.

  3. 3 hz! 10. Juni 2011 um 11:18 Uhr

    herzerbrechend!

  1. 1 Hallo Jena-Brille! « Hallo Jena! Pingback am 01. Juni 2012 um 12:37 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ neun = zwölf