Gott behüte!

Erst Kernschmelze, dann blutiger Durchfall: droht uns nun die nächste Plage?

Chemnitz. Wissenschaftler haben herausgefunden: Der Brühl könnte eigentlich ein lebenswertes Quartier sein. Mit Musik zum Frühschoppen, bunt geschminkten Kindern, einem Leierkastenspieler, Stelzenläufern, einer indischen Tanzgruppe, Informationsständen für Senioren und einem Café am anderen

(via Freie Presse)


4 Antworten auf „Gott behüte!“


  1. 1 arndt hecker 29. Mai 2011 um 22:40 Uhr

    liebe hallo chemnitz. wir werden unsere zeit haben. dann naemlich wenn sich der dummdreiste bachelor stahn gedemütigt nach leipzig trollt und die bauchtanzende quartiersmanagerin den kopf beim stadtteilfest in das mayonaisefass steckt

    bitte durchhalten

  2. 2 dietc 29. Mai 2011 um 23:36 Uhr

    mit buddelglück findet sich ggf noch eine funktonstüchtige fliegerbombe dort irgendwo, z.b. vor meinem ehemaligen kieferorthopäde würd ichs versuchen.

  3. 3 susi 02. Juni 2011 um 10:54 Uhr

    :(((

  4. 4 urs luczak 02. Juni 2011 um 20:41 Uhr

    Beim Mehrgenerationenfest von Georg- bis Hermannstraße wird mit Musik, Wissenschaft, Schauspiel und Sport dies geboten:

    “Drum Beat Show” der TU Sportwissenschaftler,
    Vorstellung “Lauf-KulTour 2011″,
    Jugendoper mit Klassik- und ein Musicalprogramm,
    Auftritte der indischen Tanzgruppe Sijini und der Kehrbrigade,
    Musik der Bands “RockSoul”, “Solche”, “APOA” und “DAINTY”,
    Mitmachprogramm der Musikschule Weber,
    Gesundheitschecks von der Herzinitative und von den Sportmedizinern der TU Chemnitz,
    Geschichten über den Brühl vom kleinen blauen Gespenst des Kinderstadtführers,
    außerdem: Slackline, Bewegungsparcours, Hüpfburg, Zielschießen auf Torwände, historische Kinderspiele

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ vier = sieben