Zwischen Arbeitsamt und grenzenloser Wut: „Steffen schwimmt bis 2014″

Ursprünglich hatte Steffen geplant, nach den Olympischen Spielen 2012 noch ein Jahr „abzutrainieren“ […] Doch nach dem Jahr Pause in der vergangenen Saison hat Steffen wieder die Lust an ihrem Sport gepackt. „Ich bin hungrig.“

Wer Steffen einmal in Aktion sehen will, der stelle sich a) dienstags mit zwei Bier an die Nordseite der Schwimmhalle „Blaue Maus“ oder b) verkleide sich samstags in der Disko als „Scheinasylant“.

(via freiepresse.de)


0 Antworten auf „Zwischen Arbeitsamt und grenzenloser Wut: „Steffen schwimmt bis 2014″“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs × = achtundvierzig