Warum? Hallo-Chemnitz nimmt keine Gefangenen

Das richtige Bild zur Meldung. Unüberwindbare Schwierigkeit für einen Personenkreis, der im Lebensabschnitt KindheitJugendSex des Kokettierens nicht überdrüsig wurde: „Ich mach später mal was mit Medien!“. Schülersprecher, Uni-Funk, Provinzmedium. Dieser Dreischritt aller Kleingeister mit Weltläufigkeitsmarinade klingt unendlich nach. Na toll!
Als Beispiel und als solche bringt man bei SachsenFernsehen die Meldung „Niederlage für Eispiraten“ mit einem Bild, das nun aber ausgerechnet die talentlosen Westsachsen zeigt, nachdem sie ihr einziges Tor erzielen konnten.

Hallo-Chemnitz rät auch den restlichen Archivbestand an Polizeimeldungen, Vereinspressemitteilungen und selbst zusammengefummelten Meldungsdreck je gegenteilig zu bebildern.

Und das geht so, ihr Affen:

Enkeltrick verhindert


„Chemnitz-Sonnenberg: Brand in Wohnhaus“

„Tschechen nicht zu stoppen“


3 Antworten auf „Warum? Hallo-Chemnitz nimmt keine Gefangenen“


  1. 1 Hallo Zwickau! 18. Januar 2011 um 21:10 Uhr

    lol! kaum zu toppen!

  2. 2 Administrator 18. Januar 2011 um 21:55 Uhr

    doch

    lg

  3. 3 schütten 18. Januar 2011 um 22:29 Uhr

    viel wichtiger wäre doch statt verweise in dörfer zu „posten“, auf die aneignung („spuk“) des chemnitzer eishockey durch chemnitzer fans zu schauen. da geht was! mangelnder handlungsbedarf zeigt großstädtisches laissez-faire!

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + = elf