Hunderte Bewerber: „Chemnitz bereitet sich auf Hochwasser vor“


Chemnitz im August 2010: Retter dringen mit Schlauchboot in das von der Außenwelt abgeschnittene „Birken-Center“ vor. Damit dieses Jahr der Lidl nicht absäuft, setzt die Stadt auf das Projekt Ehrenamt.

Chemnitz/OT Hochwasser. Bereits über die Weihnachtsfeiertage konnte ein fettes Dutzend Hartz4-Empfänger – „Schneechaos auch in Chemnitz“ sei Dank – sein Taschengeld buchstäblich im Handumdrehen aufbessern („Schneeräumer vermittelt“). Jetzt, 2011 und mit launigem Wetterumschwung, 8 Grad, Regen, liegen bereits die nächsten Minijob-Bewerbungen auf dem Tisch der Arbeitsagentur: Erlebnisorientierte Heimatschützer mit Biermischgetränk-Abonnement drängen sich um die begehrten Jobs als Sandsack für das „mögliche Hochwasser“. Der Verteilungskampf hat begonnen! Nicht nur für die Männer. Frauen besetzen das seit August eingerichtete „Hochwasser-Telefon“.


Zu den restlichen Bewerbungsmappen (Klick!)


8 Antworten auf „Hunderte Bewerber: „Chemnitz bereitet sich auf Hochwasser vor““


  1. 1 baumsen 05. Januar 2011 um 15:07 Uhr

    hier regiert der nationale widerstand?

  2. 2 einszwei.. 05. Januar 2011 um 16:31 Uhr

    diese…bilder…muss…brechen…respekt an hallochemnitz, ihr haltet was aus bei den „recherchen“

  3. 3 frahn 05. Januar 2011 um 17:13 Uhr
  4. 4 runkel 05. Januar 2011 um 22:18 Uhr

    wenigstens spült es die brösel weg. hellau!

  5. 5 sichtlich angetrunkener mann 07. Januar 2011 um 11:57 Uhr

    gibt es schon neuigkeiten, kommt die flut (witt/heppner bzw. nadja uhl)? hallo neukirchen?

  6. 6 susi 07. Januar 2011 um 14:51 Uhr

    i´m back

  7. 7 schütten 08. Januar 2011 um 18:00 Uhr

    altchemnitz, 16:05: man hat die lage im griff!

  8. 8 susi 08. Januar 2011 um 22:04 Uhr

    wie (hoch) stehts?

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− drei = zwei