Verblödung, Versteppung, Überalterung im Osten: Thüringer Wurstunternehmung hilft, ruft „Knacker zurück“

Wurst-Unternehmen ruft Knacker zurück

Ein Thüringer Wurst-Unternehmen ruft seine Wurst zurück.

Es besteht der Verdacht. dass die Ware mit Salmonellen belastet ist, heißt es. Sie wurde ausschließlich in Norma-Märkten verkauft – auch in Sachsen.

Konkret geht es um die Thüringer Bauernknackwurst der Ilmenauer Wurstwaren GmbH mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 25. November. Wer sie gekauft hat, sollte sie zurück bringen und bekommt das Geld zurück erstattet.

(via sachsen-fernsehen.de)


1 Antwort auf „Verblödung, Versteppung, Überalterung im Osten: Thüringer Wurstunternehmung hilft, ruft „Knacker zurück““


  1. 1 sichtlich angetrunkener mann 25. November 2010 um 15:34 Uhr

    http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2621995
    „Freiheitskämpfer Karl-Marx-Stadt“. Ihr?

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei + = elf