„Chemie-Schweine raus!“

Tja, wenn man jahrelang die Weltbevölkerung mit einer völlig überteuerten Chemie-Brühe verarscht, kann man sich dann schon mal als Wohltäter feiern lassen.

weiß Ronny Licht, aufgedunsener Wendeverlierer um die 40 und Chefprollo der Ultras Chemnitz im CFC-Fanforum über ein Video, das uns vom Leser „sichtlich angetrunkener mann“ zugespielt wurde. Die filmisch umgesetzte Idee, die Art und Weise, wie das Finanzkapital den ostdeutschen Fussballproll zivilisiert, gefällt uns. Was den dargestellten Redbull-“Bonzen“ vom Jud´ jedoch unterscheidet? Der Jud´ kauft seine Sakkos nicht bei s.oliver, dafür aber in seiner Größe.


6 Antworten auf „„Chemie-Schweine raus!““


  1. 1 dietc 18. November 2010 um 17:54 Uhr

    go rb!

  2. 2 Administrator 18. November 2010 um 20:46 Uhr

    am 28.11 im zentralstadion. hc übernimmt für euch die eintrittkarten. bitte ticket als nachweis aufheben, scannen, uns zukommen lassen.

  3. 3 schütten 18. November 2010 um 23:19 Uhr

    fahrtkosten?

  4. 4 Administrator 19. November 2010 um 13:31 Uhr

    meise?

    (wir haben schon am täglichen sektgenuß und der rückerstattung der protesttelefon- und faxkosten bzgl. claudia ziems repressiven charakters schwer zu tragen)

  5. 5 sichtlich angetrunkener mann 23. November 2010 um 16:48 Uhr
  6. 6 Administrator 23. November 2010 um 20:29 Uhr

    @schütten: gott sei dank
    und: geil ist auch der zickzackkurs den die uc fahren. hassen redbull wegen deren kapitalmacht und qualität der produkte (niederschlag im „überteuerten“ preis) und gleichzeitig finden sie´s aber megakacke, dass ihre behämmerten uniformmützen vom regionalen hersteller – mit den defizitären produktionsanlagen – nicht rechtzeitig geliefert werden. so heißt es auf der seite:
    „+++ Schlechte Nachrichten vom UC-Stand – die Wintermützen sind erst gegen Wolfsburg II da. Es geht uns selber massivst auf die Nerven, aber auch wir müssen uns auf den Hersteller verlassen. Und da es keine billigen Hinterhof-Waren sind, dauert das ein bisschen. Sorry. +++“

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− eins = drei