Chemnitz wartet auf sein eigenes Loch

Neidvoll blickt die HC-Redaktion derzeit nach Thüringen. Dort tut ein Loch dem Ossi gut. Unsere zuverlässigen Partner im Hallo-Netzwerk berichteten (mit einer einseitigen Fotogalerie).

Um das Warten, dass eine derart zivile Laune der Natur auch Chemnitz – am besten in der Vorweihnachtszeit – erreiche, zu verkürzen, rufen wir mutmachenden Tatsachen in Erinnerung: Das bereits 15 Jahre alte Conti-Loch in der Innenstadt:

Die Chemnitzer jedenfalls lassen sich bereits zum letzten mal „die leckeren Brötchen“ von Sachsen-Fernsehen „Moderatorin“ Anne Brüggmann schmecken. Denn die „tauscht das Mikrofon gegen die Brötchentüte“. Packt sie voll, teilt sie aus die Brötchen. Und was für welche: leckere nämlich. Mmmh, das schmeckt den „Fans“. Wie damals (klick!)!

Und überhaupt kotzen. Mit Hallo-Borna, stellt sich, nach Geyersturzflug, der Band Geyersturzflug und Hallo-Jena eine weitere Provinzkotztüte vor: Hallo-Borna geht den (Medien-)Ossis ab sofort auf den Keks. Hoffentlich bis aufs Blut. Darüber wären wir sehr froh. Das jedenfalls klingt sehr vielversprechend:

In den unüberschaubaren Mediendschungel zwischen Colditz und Groitzsch, zwischen Kohren und Wurzen drängt nun ein weiteres Medium: „Hallo Borna“ sorgt dafür, dass Sie kein Dorfdisco-Event, keinen Volkstrauertag, keine Böhne-Onkelz-Coverband und kein Pressefest („Auf-die-Fresse-Fest“) konkurrierender Zentralorgane vergessen! Es befriedigt Ihr Streben nach Identifikation und erspart Ihnen die zeitraubende Auseinandersetzung mit lästigem Pluralismus.

(via Hallo-Borna)


8 Antworten auf „Chemnitz wartet auf sein eigenes Loch“


  1. 1 K. Derkow 02. November 2010 um 20:08 Uhr

    da lacht die boheme

  2. 2 K. Derkow 02. November 2010 um 20:25 Uhr

    achso: meint ihr mit conti diese hier oft erwähnte zenti?

  3. 3 Administrator 02. November 2010 um 21:21 Uhr

    nein

  4. 4 milligon 03. November 2010 um 11:19 Uhr

    ihr seit krank

  5. 5 ferdi 03. November 2010 um 13:04 Uhr

    rotz

  6. 6 peters bogen 08. November 2010 um 12:19 Uhr

    sachsenfehrnsehen=traumhafte 1000 brötschen! habt ihr das glänzen in den augen gesehen? da steckt so viel liebe in den tüten!

    @milligon: wie recht du hast!

  7. 7 Administrator 15. August 2012 um 15:00 Uhr

    Happy Birthday!

  1. 1 Muldental: Jetzt doch eigenes Erdloch! « Hallo Borna! Pingback am 25. November 2010 um 2:29 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − = null