Dümmer als die Polizei erlaubt: Von augenscheinlich prokrastinierenden Hunden und 170 Zentimeter Bein in Bluejeans

Eine herausragende Polizeimeldung kopiert die Hallo-Chemnitz-Redaktion. Allerdings ist die: aus Zwickau. Das ist uns leider scheissegal. Denn sie geht:

Zwickau: Ein 60-Jähriger ist am Montagmittag von zwei freilaufenden Hunden ins Bein gebissen und dabei leicht verletzt worden.
Er war gegen 12 Uhr auf dem Verbindungsweg zwischen Crimmitschauer und Seilerstraße unterwegs. In Höhe der Gartenanlage „Rosenfreunde“ kamen ihm plötzlich zwei junge Männer mit ihren Mischlingshunden entgegen. Die beiden freilaufenden Hunde hatten nichts anderes zu tun, als dem 60-Jährigen in die Kniekehle zu beißen. Dieser musste sich daraufhin zur ambulanten Behandlung in die Notaufnahme des Kirchberger Krankenhauses begeben.

Die beiden augenscheinlichen Hundehalter entfernten sich nach den Bissen mit ihren Hunden, ohne dem Geschädigten die erforderlichen Angaben gemacht zu haben. Die beiden jungen Männer waren Anfang 20, etwa 170 Zentimeter groß, hatten kurzes dunkles Haar und waren nicht rasiert. Weiterhin trugen beide eine Art Armeetarnjacke und Bluejeans. Bei den Hunden handelt es sich um Mischlinge, etwas kleiner als Schäferhunde, mit kurzhaarigem schwarzen Fell und dobermannähnlicher Schnauze.


10 Antworten auf „Dümmer als die Polizei erlaubt: Von augenscheinlich prokrastinierenden Hunden und 170 Zentimeter Bein in Bluejeans“


  1. 1 dietc 26. Oktober 2010 um 18:07 Uhr

    strolchi in zwickau? die soll lieber hier sein mann.

  2. 2 Administrator 26. Oktober 2010 um 18:12 Uhr

    fresse punk!

  3. 3 schütten 26. Oktober 2010 um 18:50 Uhr

    heißt es nicht, dass sich hund und besitzer immer ähnlicher werden?

  4. 4 K. Derkow 26. Oktober 2010 um 22:22 Uhr
  5. 5 K. Derkow 26. Oktober 2010 um 22:25 Uhr

    hund-als-freches-maedchen.jpg

  6. 6 schütten 26. Oktober 2010 um 22:50 Uhr

    ne, ich meinte die müssten jetzt rasiert sein!

  7. 7 K. Derkow 26. Oktober 2010 um 23:52 Uhr

    ach ja, stimmt, und „bluejeans“ tragen. nagut…

  8. 8 dj holzbank 27. Oktober 2010 um 12:32 Uhr

    ein gitter, das das ansaugen von schwimmflügeln und kleinkind in die pumpe des städtischen wikingbades verhindern soll, hätte hier der story den „biss“ *gg* genommen:
    http://www.hunde-maulkorb-store.de/images/New-Rottweiler-dog-wire-muzzle-drahtmaulkorb.jpg

  9. 9 Administrator 27. Oktober 2010 um 15:38 Uhr

    der zynimus hört niemals auf. hallo chemnitz sind die hände gebunden :(

    „Im Schlaf Anhalterinnen mitgenommen

    Görlitz: In der Nacht zum Dienstag hielten Bundespolizisten am Autobahngrenzübergang Ludwigsdorf einen Toyota Avensis an.

    Hinter dem Lenkrad des polnischen Wagens saß ein 18-jähriger Pole, auf dem Beifahrersitz ein 25jähriger Landsmann – ein weiterer Landsmann fuhr im hinteren Fahrgastraum mit. Ihm leisteten zwei Georgierinnen im Alter von 32 und 24 Jahren Gesellschaft. Während die Papiere der Männer in Ordnung waren, fehlte den Damen jeweils der Reisepass sowie das Visum – lediglich Asylbescheinigungen Litauens waren im Angebot!

    Wegen der unerlaubten Einreise wurden die beiden in Gewahrsam genommen. Nun warten sie in der Justizvollzugsanstalt auf den Termin ihrer Zurückschiebung nach Litauen. Diesen erhalten sie vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

    Gegen das polnische Trio hingegen wird wegen des Verdachts des Einschleusens ermittelt. In der Vernehmung machten die Drei unterschiedliche Aussagen. Während zwei der Männer meinten, sie hätten vermeintlich Anhalterinnen mitgenommen, behauptete der Dritte gar, er hätte die ganze Zeit geschlafen! Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwalt Görlitz verließen sie inzwischen wieder die Dienststelle. “

  10. 10 Sat Anlage 15. November 2010 um 22:00 Uhr

    coole sache, diese seite werde ich wohl ofters mal besuchen… soeben auf die favoriten hinzugefuegt…
    mal schauen ob sich diese seite lang gut haelt danke an den autor an dieser stelle, der sich die muehe dazu
    gemacht hat…

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ eins = vier