Fernando-Express: Mit Volldampf zurück in´s dritte Reich

Hier zeigt Hallo-Chemnitz einen Imagefilm der Parkeisenbahn Chemnitz. Und während das HC-Team deswegen auf die nächste Abmahnung wartet, darf sich der Betrachter echt über den rückwärtsgewandten Kleinsteisenbahner Fernando (11) wundern: So jung – so alt. Rollenspiel hin oder her, Fernando ist bereits voll und ganz die Anderen, der verachtenswerte mehrheitsdeutsche Zwangscharakter. Diszipliniert zeigt der „Blockwart“ „den anderen wo´s langgeht“, vor allem denen „außerhalb der Gemeinschaft“ und den Frauen, hier noch Mädchen, aber auch in Uniform.

Hallo-Chemnitz fragt: a) erinnert man sich noch an die filmische Umsetzung der Blechtrommel von NS-Boy Grass? und wirft b) für Fernando (11) den Blick voraus


7 Antworten auf „Fernando-Express: Mit Volldampf zurück in´s dritte Reich“


  1. 1 sina h. 16. September 2010 um 9:22 Uhr

    zum heulen :(

  2. 2 dj geier 16. September 2010 um 11:53 Uhr

    hahaha, wie sich der kleine, ganz der große, ab 1:30 durch die symbolisch durch haare fährt. tja. vom prügelknaben (passiv) zum prügelknaben (aktiv).

  3. 3 wolgadeutscher1 16. September 2010 um 12:16 Uhr

    jeden tag eine lektion in unterwerfungskompetenz. vielleicht kann sich das fernando (11) in der schule anrechnen lassen. ein echter forehand-winner

  4. 4 svenni 16. September 2010 um 12:20 Uhr

    @sina h.
    dann solltest du erstmal mit ton hören

  5. 5 schitn 16. September 2010 um 15:22 Uhr

    apropos fernando express: die verbinung zwischen deutschem schlager und zug-motiven ist nicht erst seit christian anders‘ „zug nach nirgendwo“ sprichwörtlich legendär bzw. kriminell.

  6. 6 modo 16. September 2010 um 15:35 Uhr

    1,2 polizei,
    3, 4, eisenbahnpionier,
    5,6, 7, 8 gute nacht

  7. 7 Herr Hunger 27. September 2010 um 15:40 Uhr

    http://sachsen-fernsehen.de/default.aspx?ID=1095&showNews=831870

    „Ehemalige(!) übernehmen Parkeisenbahn“

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben + = acht