Das haben sich die Jugendlichen selbst aufgebaut

Durch die Beteiligung von Jugendlichen an den Repressionsorganen zu mehr Akzeptanz bei der Abstrafung von Jugendlichen.

Sechs Chemnitzer Schülerinnen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren beginnen heute ihre Ausbildung zum Schülerrichter. Die Arbeiterwohlfahrt Chemnitz (AWO) startet das Projekt „Schülergericht“. Dabei geht es um die Ausbildung von Jugendlichen zwischen 14 und 20Jahren zu Schülerrichtern, damit sie anschließend in Jugendstrafverfahren mitwirken können.

Ziel des Projektes ist es, mit straffällig gewordenen Jugendlichen und Heranwachsenden über ihre Straftaten ins Gespräch zu kommen und angemessene Sanktionen festzulegen. „Wenn Jugendliche und Heranwachsende ihr Fehlverhalten von Gleichaltrigen vor Augen geführt bekommen, kann das eine große Wirkung haben“, sagt Projektmitarbeiterin Grit Beyer.

Zur Ausbildung gehören Seminare, die Vertreter der Polizei, der Staatsanwaltschaft, des Amtsgerichtes, der Jugendgerichtshilfe und des Sozialen Dienstes der Justiz halten. Für die Teilnahme erhalten die Schülerrichter ein Zertifikat. Eingesetzt werden sollen die ersten Chemnitzer Schülerrichter ab Oktober. Gefördert wird das Projekt vom sächsischen Staatsministerium der Justiz. (GP)

(Freie Presse 18.8.2010)


2 Antworten auf „Das haben sich die Jugendlichen selbst aufgebaut“


  1. 1 carlos der schlitzer 18. August 2010 um 14:28 Uhr

    „Mitwirken“ wird dabei schon niemand mit „Entscheiden“ verwechseln. Es wird die Justiz schon darauf acht geben, dass bei der Beurteilung „straffällig gewordener Jugendlicher“ durch „Jugendrichter“ auch eine Verurteilung herauskommt. Dass einem jungen Menschen, dem die herrschende Rechts- und Gewaltordnung noch nicht vollständig in Fleisch und Blut übergangen ist, schon mal der Gedanke kommen könnte, dass es „klar geht“, wenn das Kind aus der HarzIV-Familie sich regelmässig und kostenlos im Kaufhaus bedient, liegt ja nicht so fern.

  2. 2 Holländer 19. August 2010 um 11:00 Uhr

    „Kinderrichter fordern Todesstrafe für Kinderschänder“

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben + = neun