Vroooom: Freie Presse Mitarbeiter hält Pixelhaufen für Karrieresprungbrett


(Bildquelle: Freie Presse)

Augen auf im Straßenverkehr: „Freie Presse“-Mitarbeiter Alexander Dinger testet den Lkw-Fahrsimulator. Hydraulisch bewegte Führerkabine und Rundum-Videoleinwände lassen den Test täuschend echt erscheinen.

Dem Anschein nach hat „Freie Presse“– Mitarbeiter Alexander Dinger seit Jahren kein Computerspiel angerührt, so dass er die auf ihn zuruckelnden weißen Blöcke fälschlicher Weise als „täuschend echte“ Lastkraftwagen überführt. Zum Abgleich stellt Hallo Chemnitz allen Lesern einen Screenshot eines Kleintransporters aus dem fast 3 Jahren alten Video-Game „GTA4″ bereit:


2 Antworten auf „Vroooom: Freie Presse Mitarbeiter hält Pixelhaufen für Karrieresprungbrett“


  1. 1 maccabi 23. August 2010 um 0:36 Uhr

    loooooooooooooool

  2. 2 HalloJena 07. Oktober 2010 um 18:14 Uhr

    stimmt :(

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − = sieben