Selbstgerecht: „In Bussen und Bahnen sächselt’s aus dem Lautsprecher“

[…] Ricarda Winkler ist die neue Stimme bei den Haltestellenansagen der CVAG-Bahnen. Die 23-jährige Chemnitzerin wurde vom Unternehmen wegen ihrer ruhigen und angenehmen Stimme ausgewählt. Der leicht sächsische Dialekt sei dabei durchaus beabsichtigt.
[…]

Zurück zur menschlichen Ansage

„Er (der Dialekt, Anmerkung HC) beinhaltet im Gegensatz zur Behördensprache etwas liebevolles, familiäres und vermittelt ein Gefühl von Heimat.“ Eben auch in der Bahn oder dem Bus.
[…]

dicknacktgeilossisexy
Schade: Diese Träne drückt ihr Lokalkolorit (Hörbeispiel) zukünftig durch die Lautsprecher in Bus und Bahn

(via freie-presse.de)


12 Antworten auf „Selbstgerecht: „In Bussen und Bahnen sächselt’s aus dem Lautsprecher““


  1. 1 Vielbahnfahrer 08. August 2010 um 4:42 Uhr

    Extrem fürchterlich und nicht auszuhalten. Chemnitz macht sich total zum Löffel. Wer diesen Einfall hatte gehört sofort in eine dunkle Zelle mit 120db Ansage mit dieser Stimme. Stadt der Moderne – Und dann Amateur Haltestellen Ansagen. Die Außenwirkung ist Fatal – Ich wurde von einen Frankfurter Kollegen letztens Müde belächelt. Auf dem Rückweg sind wir mit dem Taxi gefahren

  2. 2 ortsfremder 08. August 2010 um 12:23 Uhr

    ausgedachte nachricht?

  3. 3 Administrator 09. August 2010 um 14:26 Uhr

    @vielbahnfahrer
    wie bescheuert muss man eigentlich sein, aus jeder leistung innnerhalb der stadtgrenzen eine urteil über „die Stadt“ (was immer das sein soll) abzuleiten und, als wäre das nicht schon verräterisch genug, dafür auch noch persönlich stolz oder scham zu empfinden?

  4. 4 rieger seine klenne 09. August 2010 um 19:47 Uhr

    das bild ist spitze

  5. 5 Holländer 12. August 2010 um 14:08 Uhr

    Da wirft meine Haut Falten. Behörden-Sächsisch ist die widerlichste Form der Quälerei. Ich bin froh Fahrradfahrer zu sein. Da hört man des Nachts (und ohne Licht) lediglich den Oberkomissar (lässig aus dem Auto raus) aus vollstem Herzen und ganz ungekünstelt tönen:
    Absteischn, sofort absteischn bevor isch aussteisch und 10€ kassier.

  6. 6 frauendeck sektierer 12. August 2010 um 14:55 Uhr

    @hollander: wenn der wirklich so sprechen würde käme er a) eigentlich nicht aus chemnitz oder b) aus dem spassmacherkollektiv von 7tage7köpfe, das traurig versucht ist DEN sächsischen dialekt zu veräppeln

  7. 7 Xenon 15. September 2010 um 16:06 Uhr

    Merkt ihr eigentlich gar nicht, das ihr so lächerliche Probleme habt!?! Kopf schüttel..

  8. 8 ERZengel 16. September 2010 um 15:22 Uhr

    ihr seit so lächerlich

  9. 9 sina h. 16. September 2010 um 15:33 Uhr

    seit/seit

  10. 10 milligon 11. Oktober 2010 um 17:16 Uhr

    Ich fahre zwar nicht in Chems mit Bus und Bahn. Aber warum regen sich hier viele über die neue Sächsische ansage auf?

    Ehh Leute wir Leben in Sachsen in Chems da wird nun mal Sächsisch gesprochen. Wer sich dafür Schämt und es nicht mag kann doch ins Ausland zu den Bayern ziehen. Vieleicht gefällt es euch dort besser. :)

    Ich finde es gut das die CVAG das getan hat. Hochdeutsch klingt immer so Spießerhaft und Hochnäsig Besserwisserrisch.

  11. 11 ursula 13. Dezember 2010 um 14:18 Uhr

    eure sorgen möcht ich haben,!!!
    ich find sächsisch gut .
    wer in sachsen lebt sollte sich für seine sprache nicht schähmen.fragt mal die baiern,die sind stolz auf ihre sprache.
    würde da im öffentlichen verkehr bairisch gesprochen :
    wer weis ob das ausländer wie wir sachsen das verstehen würden.
    aber sächsisch versteht jeder !!!

  12. 12 sichtlich angetrunkener mann 13. Dezember 2010 um 17:21 Uhr

    knyT nyder, ihr bawrn -

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs + drei =