„Ich bin froh, in Chemnitz zu leben“

Ich bin auch 19 Jahre alt, wurde jedoch in „Chemnitz“ geboren. Ich finde die Theorien von Karl Marx utopisch und kann nichts damit anfangen. Es wäre regelrecht peinlich, wenn Chemnitz nicht wieder umbenannt worden wäre, und man noch in einer Stadt leben müsste, die den Namen von einem Begründer des Kommunismus trägt. Stattdessen bin ich froh, in Chemnitz zu leben. Das ist meine Heimat und meine Stadt, von der ich auch gerne anderen aus anderen Städten erzähle.
Christiane Steinert, Erfenschlag

(Freie Presse 15.6.2010, Leserpost)


0 Antworten auf „„Ich bin froh, in Chemnitz zu leben““


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben − vier =